Bitte schreiben Sie uns!




Interessantes aus der Umgebung

Interessantes aus der Umgebung

interesting from the surrounding;

activités dans les environs

 

  1. AUSSTELLUNGEN, MUSEEN;

    exhibitions, museums; expositions, musées:

 

Brandberg:      Mitterstall mit Museum „Kultur.Landschafts.Welten“

„Steinbock.Welten“ bei Bärenbad im Zillergrund

 

Finkenberg:    Mineralien- und Bergkristallmuseum, Persal 204, Tel. 05285/63691. Funkelnde Edelsteine aus den Zillertaler Alpen, privates Museum der Fam. Mitterer, leuchtende Rutilgitter, Zepterquarze, prachtvolle Amethyste oder Adulare mit Calcit. Führung nur nach Voranmeldung möglich! Eintritt: Erw. EUR 2,–, Kinder bis 15 Jahre frei!

 

Fügen:             Museum in der Widumspfiste, Lindenweg 2, Tel. 05288/62262, 0650/2448028 oder 05288/62201, Zeitreise zu Volkskultur und Brauchtum vergangener Zeiten, zu den Zillertaler Nationalsängern, die im 19. Jahrhundert das berühmte Weihnachtslied „Stille Nacht“ in alle Welt brachten, offen: Di, Fr von 16.00-19.00 Uhr (Juni-Okt.), sowie Mo ab 20.00 Uhr (Juli, Aug. und Sept.)

Schäukäserei und Museum: Käserei und Graukäserei, Sennereistr. 22, Mo-Fr 08.00-18.00, Sa 08.00-14.00 Uhr, kostenlose Führung: Mo-Fr 10.00 und 11.00 Uhr mit Käseverkostung. Gruppen auf Voranmeldung zu den Geschäftszeiten jederzeit möglich. Zillertaler Heumilch-Sennerei Fügen Tel. 05288/62334,
info@kaeserei-fuegen.at, www.kaeserei-fuegen.at

FeuerWerk – HolzErlebnisWelt – Holz mit allen Sinnen erleben. Führungen durch eines der modernsten und wirtschaftlichsten BioMasseHeizKraftWerke Europas. Offen: Mo-Sa 09.00-16.00 Uhr (Führungen um 9.00, 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr), So, Feiertag geschlossen. Für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Anmeldung bei Gruppen erbeten! NEU Film HolzWerk – Der Weg des Stammes, *Prädikat sehenswert, Führung: Erwachsene EUR 8,50, Kinder (8-14 Jahre) EUR 4,–, Film: Erwachsene EUR 3,–, Kinder EUR 1,50, Tel. 05288/601-550,
www.binderholz-feuerwerk.com

 

Ginzling:         Bis Ende Juli: Fotoausstellung „Durchs Zillertal auf hohen Wegen“ von Paul Sürth auf der Grawandhütte: Tel. 05286/5213 oder
www.grawandhuette.at; Paul Sürth: Tel. 0650/6283215 oder
www.paul-suerth.at

Erlebnisausstellung im Naturparkhaus – offen: Mo-Fr 08.00-12.00, 13.00-17.00, Sa, So 10.00-17.00 Uhr, Tel. 05286/52181

Dauerausstellung Gletscher Welten “Auf der Suche nach der verschollenen Expedition” im Naturparkhaus (13. Juni bis 11. Sept.) tägl. von 08.30-12.00, 13.00-17.00, , Eintrittspreise*: Erwachsene: EUR 4,–, Kinder: EUR 3,–, Familienkarte: EUR 9,– (2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern), * Mit Zillertal ActivCard, der Gästekarte aus den Naturparkgemeinden sowie der Familienkarte des Landes Tirols erhalten Sie EUR 1,– Ermäßigung!

Mitte Mai bis Ende Oktober ab 10.00 bis 16.00 Uhr tägl. Staumauerführungen in die Schlegeis Sperre, Treffpunkt Bergrestaurant Schlegeis

 

Hippach/Ramsau:                          Museum „Strasser Häusl – Stille Nacht Haus“, kulturelle Veranstaltungen, bäuerliche Antiquitäten, Ausstellungen, Tel. 0676/3225522

Kunstfluss entlang der Zillerpromenade von Hippach nach Schwendau

 

Kaltenbach:     wechselnde Ausstellungen heimischer Künstler im CAFE PIANO, Schmiedau 2, Tel. 0676/9309327

 

Mayrhofen:      Ausstellung von Natalie Riley im Europahaus bis 27.06.2017, Mo-Sa 09.00-18.00, So, Feiertag 09.00-13.00 Uhr, Tel. 05285/6750

Ausstellung von Walter Klier im Europahaus im August & September 2017, Mo-Sa 09.00-18.00, So, Feiertag 09.00-13.00 Uhr,
Tel. 05285/6750

 

Tux:                  Ausstellung der Skulpturen „Elemente“ von Leonhard Tipotsch, Bildhauer aus Tux, auf der Panoramaterrasse am Hintertuxer Gletscher

Mehlerhaus in Madseit, Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert, jeden Mo und Fr vom 07.07.-29.09. von 13.00-18.00 Uhr Ausstellung. „150 Jahre Erstbesteigung Olperer“, www.mehlerhaus-tux.at

Volksmusikmuseum in der Zillertaler Musikantenalm (Kasermandl), Tel. 05287/86882

Ausstellung „Die Kristalle der Steinzeitjäger“ im alten Jöchlhaus (gegenüber Café Sepp) in Madseit. Mi ab 15.00, Do ab 10.30 Uhr. Eintritt: EUR 8.–, Kinder in Begleitung der Eltern frei!

 

Zell am Ziller:  Holzschnitzerei und Mineralienausstellung Burgstaller, Unterberg 82, Hainzenberg, Krippen, Almabtriebe, Alpinmineralien,
Tel. 05282/2279

Besichtigung mit Führung im Zillertaler Regionalmuseum: Der „Hof Ental“ wurde 1713 in Burgstall/Schwendau erbaut. Im Jahre 1991 wurde der Hof abgetragen in Zell am Ziller wieder aufgebaut, Anmeldungen und weitere Infos unter Tel. 0664/1313787

Schaukäserei mit Käsereimuseum und Führung im Goldschaubergwerk in Hainzenberg, Ausgangspunkt bei der Schaukäserei: Hainzenberg 109, Tel. 05282/4820, www.goldschaubergwerk.com/
www.hochzeller.at

 

  1. BÜCHEREIEN; libraries; bibliothèques:

 

Aschau:           Gemeindeamt, offen: Mo-Do 08.00-12.00, 13.00-17.00, Fr 08.00-12.00 Uhr, Tel. 05282/2911

 

Bruck:              Gemeindebücherei: offen So 09.00-10.00, Do 18.30-19.30 Uhr

 

Finkenberg:    Bücherei, Persal 209, Tel. 05285/62562, offen: Di 09.30-11.30, Do 16.00-18.00, Sa 17.00-19.00 Uhr

 

Fügen:             im Pfarramt, So 10.45-12.30, Di 09.30-11.00, Do 17.00-19.00, Fr 15.00-17.00 Uhr, neben Bücher, Zeitschriften, CD Roms auch Spieleverleih

 

Gerlos:            Pfarrbücherei im Erdgeschoss der Friedhofskapelle, offen: Mi 15.30-16.30 Uhr, Tel. 05284/5626

 

Ginzling:         Widums-Bücherei, offen: Mo 18.00-19.00 Uhr, Tel. 05286/20039

 

Kaltenbach:     CAFE PIANO, Schmiedau 2, offen: Di-So 08.30-18.00 Uhr,
Tel. 0676/9309327

 

Mayrhofen:      Bibliothek im Marktgemeindeamt, offen: Mo 18.00-20.00, Mi 09.00-11.00, Fr 13.30-16.30 Uhr, Tel. 05285/64000

 

Strass:             Gemeindebücherei, offen: Mi 18.00-20.00, So 09.00-11.00 Uhr,
Tel. 05244/62106-17

 

Stumm:             Pfarramt Stumm, Tel. 05283/2225, offen: Di 17.00-18.00, Sa 18.00-19.30 Uhr

 

Uderns:           Bücherei im Caritas-Zentrum, offen: Mi, Sa 17.00-18.30 Uhr, auch Spiele- und CD Rom Verleih

 

Zell am Ziller:  Pfarrbücherei, Unterdorf 16, offen: Do 15.30-18.00, So 09.20-
09.45 Uhr, Tel. 05282/2319

 

  1. KLASSIKKONZERTE;

classic concerts; concerts de musique classique:

 

Hippach:         10.07.: LibertyTour der American Music Abroad am Musikpavillon, Beginn 20.00 Uhr

17.07.: Red Tour der American Music Abroad am Musikpavillon, Beginn 20.00 Uhr

25.07.: Voices Tour der American Music Abroad am Musikpavillon, Beginn 20.00 Uhr

Mayrhofen:      08.07.: BurgundyTour der American Music Abroad am Musikpavillon, Beginn 20.00 Uhr

12.07.: SilverTour der American Music Abroad am Musikpavillon, Beginn 20.00 Uhr

22.07.: Oneida Chorale Tour der American Music Abroad am Musikpavillon, Beginn 20.00 Uhr

02.08.: Freedom Tour der American Music Abroad am Musikpavillon, Beginn 20.00 Uhr

 

  1. KUNSTHANDWERK, KUNSTGEWERBE;

arts and crafts; artisanat, art décoratif:

 

Aschau:           Holzschnitzerei Burgstaller, Gewerbestr. 3, offen: Mo-Di 19.00-21.00, Mi, Fr 10.00-13.00, 14.00-18.30, Do, Sa 10.00-14.00 Uhr,
Tel. 0650/3307060

Handweberei Waldner, Fischerweg 8, Gruppen bis max. 20 Personen, offen: Mo-Fr 08.00-12.00, 14.00-18.00, Sa 09.00-12.00 Uhr,
Tel. 05282/2041

 

Finkenberg:    Handwerksbetrieb Glasmalerei Sporer, Dorf 169, Tel. 05285/63732

 

Fügen:             Franz König GmbH, Gewerbeweg 9, Tel. 05288/64215,
office@stuckateur.at, www.stuckateur.at

Rosengarten, Kunstdekorationen, Lindenweg 16, Tel. 05288/63020

 

Ginzling:         Natur Holzaschenbecher- und Holzuhrenbauer, Hans Fankhauser, Ginzling 11, Tel. 05286/5295 oder 5284, fankhauser@zillertalnet.at

 

Hippach/Ramsau:                          Holzschnitzerei, Holzbildhauer Stöckl, Laimach 85, Tel. 05282/3743

WAMBTI, Talstr. 65, Tel. 0676/6062590 oder 05282/21732

Maria’s Handarbeitsstüberl, Lindenhöhe 619, Tel. 05282/3574

 

Mayrhofen:      Arbeiten in Messing und Silber, Schaukasten Galerie Kaiser, Waldbadstr. 534, Tel. 0664/3254449

Bergladen.at, Hauptstr., Tel. 0664/4745644

Drechslerei Buchberger Walter, Pfarrer Krapf Str. 394,
Tel. 05285/62698

Mikesch Glaserei Spielwaren – Mikesch Ulrich, Hauptstr. 482,
Tel. 05285/62705

Kristallglasschleiferei Unterberger (Swarovski Vertragshändler), Hauptstr. 449, Tel. 05285/62170

Kunsthandwerk Antiquitäten, Mitterdorfer Ingrid, Hauptstr. 455,
Tel. 05285/62976

Holzbildhauer – Schnitzkunst: Holzbildhauer Eder Hannes, Jakob-Moser-Str. 576, Tel. 05285/64440

Verkauf von handgeschnitzten Wurzeln, Thanner Mike, Hauptstr. 455, Tel. 05285/64015

Zimmermann Erwin, Ahornstr. 863, Tel. 05285/63379

Tracht und Mode Kröll, Hauptstr. 453, Tel. 05285/64713

Lisa‘s Laden, Hauptstr. 480, Tel. 0664/1516482

 

Stumm:             Drechslerei Rohrmoser, Pumperergasse 14, Tel. 05283/2254

Federkielstickerei Stiegler, Ahrnbachstr. 1, Tel. 0664/3254935

 

Tux:                  Bildhauer-Kunsthandwerk-Schmuck Leonhard Tipotsch, Lanersbach 454, Tel. 05287/87348

 

Uderns:           Zillertaler Trachtenstube Sylvia, Dorfstr. 15, Tel. 05288/62569

 

Zell am Ziller:  Holzschnitzerei und Mineralienausstellung Burgstaller, Unterberg 82, Tel. 05282/2279 – Krippen, Almabtriebe, Alpinmineralien

Kunstladen Galerie Talbach, Zellbergeben 16, Tel. 0664/3139800 – Bilder vom heimischen Künstler A.F. Mair, handbemalte bäuerliche Tonwaren

 

  1. LEHR-, NATURPFADE, THEMENWEGE; nature trails;

parcours didactiques, sentiers naturels, sentiers à thèmes:

 

Brandberg:      Bergmähderweg Brandberg – „von Wiecht bis zum Kolmhaus“

Flurnamenweg Zillergrund

Brandberg „Kulturlandschaftsweg“

Genussroute Zillertaler Heumilch Käse am Brandberg

 

Finkenberg:    Naturlehrpfad Glocke – Themenweg Schluchtwelt

Moorlehrpfad vom Penken zur Schrofenalm- Themenweg Naturwelt

 

Fügen:             Themenlehrpfad Marienberg – Putzi sucht die Wundernuss / Die
Wunder der Natur

Gipfel-Barfuß-Weg von der Bergstation Spieljoch zum Gipfelkreuz

 

Gerlos:            Erlebnisreichweg – Von Gerlos nach Gerlos-Gmünd erleben Sie in verschiedenen Stationen die Beziehung zwischen Mensch und Ökologie. Der Erlebnisreichweg bietet darüber hinaus auch künstlerische Impressionen, die Ihnen anhand von 3 Meter hohen Skulpturen aus Baumstämmen und Gestein, dargeboten werden. Gehzeit: ca. 1 Std. ab ArenaFunten-Club (Ortszentrum)

Tierlehrpfad im Schwarzachtal, Schautafeln entlang des Weges mit den heimischen Tieren (Gämsen, Adler, Murmeltier etc.) Gehzeit: ca. 1 Std. ab Gasthof Kühle Rast

Fischerlehrpfad Richtung Durlaßboden Stausee, Gehzeit ca. 1 Std. ab der Krummbachbrücke

 

Ginzling:         Gletscherweg Berliner Hütte

 

Hart:                 Vogellehrpfad Naturerlebnisweg beim Harter Wasserfall

 

Hippach/Ramsau:                          Ziller Skulpturweg in Schwendau

 

Strass:             Kreuzweg Maria Brettfall

 

Tux:                  „Leben am Fuße des Gletschers“ in Hintertux

Moorlehrpfad vom Penken zur Schrofenalm: Themenweg Naturwelt

Rosenkranzweg in Lanersbach

Wasserfallweg in Hintertux

TUX-Welten: Schlucht-, Natur-, Tier- und Pflanzen-, Wasser- und Gletscherwelt

 

Zell am Ziller:  Zeller Themenwege: Holzweg am Zellberg, Schmankerlweg (Zillertal Arena), Nordic Walking Trail (Zillertal Arena), Rundwanderweg Hainzenberg, Panoramaweg (Zillertal Arena), Wegbeschreibungen erhalten Sie im Tourismusbüro Zell, Tel. 05282/2281

 

  1. LICHTBILDERVORTRÄGE; colour slide show;

exposés photographiquer:

 

Finkenberg:    Naturpark Infoabend von 19.06.-25.09. jeden Mo um 20.30 Uhr in der Aula der Volkschule

Uderns:           So Grossbildvideovorführung „Mein Zillertal“ ab 20.00 Uhr im Hotel Pachmair, Restplatzkarten an der Rezeption, Tel. 05288/62521

 

Tux:                  Naturpark Infoabend von 19.06.-25.09. jeden Mo um 17.30 im Tux-Center (Gletschersaal)

 

  1. PLATZKONZERTE;

brass band concerts (open air); concerts en plein air:

 

Aschau:           jeden Mi vom 28.06.-13.09., Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Eintritt frei, bei Regen entfällt das Konzert

 

Brandberg:      jeden Di vom 11.07.-05.09., Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Tel. 05285/6760 (ausgnommen 01.08. = 04.08., 15.08. = 16.08.)

 

Bruck:              jeden Di vom 27.06.-29.08., Beginn: 20.00 Uhr beim Schulhaus

 

Finkenberg:    jeden Do vom 06.07.-07.09., Beginn: 20.30 Uhr beim Musikpavillon, bei Schlechtwetter in der Aula der Volkschule

 

Fügen:             jeden Di vom 30.05.-26.09., Beginn: 20.30 Uhr in der Festhalle, Eintritt EUR 3,– pro Person inkl. 1 kleines Getränk, Ausnahme: 18.07. Konzert MK Mieders, Eintritt: EUR 3,– inkl. 1 kleines Getränk

 

Gerlos:            jeden Mi vom 21.06.-27.09., Beginn: 20.15 Uhr (ab 06.09. Beginn: 20.00 Uhr) beim Musikpavillon, Eintritt frei

 

Ginzling:         jeden So vom 25.06.-10.09., Beginn: 20.30 Uhr beim Pavillon mit „Krapfenverkauf“ und Ausschank

 

Hart:                 jeden Mi vom 28.06.-13.09., Beginn: 20.30 Uhr in der Festhalle, Eintritt frei

 

Hippach:         jeden Mi vom 14.06.-06.09., Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Tel. 05285/6760

 

Kaltenbach:     16.06., 30.06., 14.07., 28.07., 11.08., 25.08. (vor FF Haus), 22.09., Beginn: 20.30 Uhr beim Musikpavillon, bei jeder Witterung

 

Mayrhofen:      jeden Do vom 22.06.-14.09., Beginn: 20.00 Uhr beim Musikpavillon, Tel. 058285/6760

 

Ramsau:          jeden Fr vom 10.06-08.09., Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Tel. 05285/6760

 

Ried:                23.06., 07.07., 21.07., 04.08., 18.08., 01.09., 15.09., Beginn: 20.30 Uhr beim Musikpavillon, bei jeder Witterung

 

Schlitters:        jeden Fr vom 30.06.-10.09. (Ausnahme 26.08.), Beginn: 20.00 Uhr in der Festhalle, Eintritt frei

 

Strass:             20.07., 08.09., 22.09., im Festsaal, Beginn: 20.00 Uhr

06.07. Schlosskonzert LLA Rotholz, Beginn: 20.00 Uhr

 

Stumm:             jeden Fr vom 23.06.-15.09., Beginn: 20.15 Uhr beim Musikpavillon, Eintritt frei, bei Regen entfällt das Konzert

 

Tux:                  jeden Di vom 27.06.-22.08., Beginn: 20.30 Uhr im Tux-Center

 

Uderns:           jeden Mi vom 24.05.-20.09., Beginn: 20.30 Uhr in der Waldfesthalle, Eintritt EUR 3,– pro Person inkl. 1 kleines Getränk

 

Zell am Ziller:  jeden Do vom 23.06-15.09. (letztes Platzkonzert am Fr), Beginn: 20.00 Uhr beim Musikpavillon, Eintritt frei

 

  1. SEHENSWÜRDIGKEITEN; sights; sites touristiques:

 

Aschau:           Pfarrkirche „Maria vom Siege“, Kirche im spätklassizistischen Stil, 1848 erbaut. Kostbarer Schatz: großes Kruzifix des Aschauer Bildhauers Johann Pendl, früher war die Kirche eine Wallfahrtsstätte im Dorfzentrum Nr. 64

Thurnbachkirche z. Hl. Leonhard wurde um 1495 erbaut und ist eine der seltenen rein gotischen Kirchen des Tales. 1990 wurde die ganze Kirche hydraulisch um 160 Zentimeter angehoben (2.300 Tonnen)

Denkmal beim „Krapferhäusl“ zur Erinnerung an das Gefecht am Klausnereck während des Tiroler Freiheitskampfes 1809 und die dabei gefallenen Tiroler und Bayern. Erlach

Einsiedlerhöhle des „Wallischen Johann’s“ am nördl. Dorfeingang

 

Brandberg:      Bergmähderweg Brandberg „vun Wiecht bis zum Kolmhaus“ in der Landschaft lesen lernen – von den Bauern am Brandberg

Kulturlandschaftsweg – Land aus Menschenhand, Rundwanderweg (ca. 4 km) um Wahrnehmungen zu schärfen. Die Broschüre zum Kulturlandschaftsweg ist behilflich und bei der Gemeinde Brandberg erhältlich.

Alte Mühle in Brandberg – erbaut im Jahr 1857, wurde die Mühle in den Jahren 2002/03 saniert und betriebsbereit hergestellt. Im Sommer finden Vorführungen und Schaumahlen statt.

Mitterstall, ein alter, renovierter Hof mit Ausstellung, tägl. offen

 

Finkenberg:    Pfarrkirche Finkenberg, dem „HL. Leonhard“ geweiht mit frühbarocken Stuckaturen, 1721 erbaut

Tuxbachklamm, zieht sich durch die gesamte Ortschaft. Tiefste Stelle der Schlucht bis zu 70 m – bei der Friedhofsbrücke/Ortsteil Dorf. Einstieg/Aussichtsplattform in die Tuxbachklamm unterhalb der Talstation der Finkenberger Almbahnen. Beiderseits der Schlucht Wanderwege mit schönen Aussichtspunkten

Sagenumwobene Teufelsbrücke über die bis zu 70 m tiefe Tuxbachklamm, 1876 erbaut, sowie die Hochstegbrücke über den Zemmbach, ebenfalls aus dem 19. Jhdt. (beides Beispiele alter Tiroler Holzbautechnik)

Naturdenkmal „Alte Buche“ und „Alte Linde“: Das Naturdenkmal „Alte Linde“ befindet sich im Ortsteil Dorf bei der Herz-Jesu-Kapelle. Die „Alte Buche“ ist über Wanderweg Persal-Innerberg, Weg Nr. 29 erreichbar. Auskünfte im Tourismusverband Tux-Finkenberg, Tel. 05287/8506

 

Fügen:             Dekanatskirche Maria Himmelfahrt, St. Pankrazkirche mit ganzjähriger Krippenausstellung, Wallfahrtskirche Marienberg, Astenkapelle mit Astenkreuzweg, Zillertaler Heumilch-Sennerei, Speckstube, FeuerWerk – HolzErlebnisWelt, Heimatmuseum mit Bergbaumuseum, Schaubergwerk am Spieljoch, Naturlehrpfad am Marienberg mit Wassererlebnisgarten, Wassererlebnisweg in Hochfügen

 

Gerlos:            Pfarrkirche zum Hl. Leonhard und Lambert, erbaut 1730

Kapelle um Hl. Nepomuk in Gerlos-Gmünd

Schwarzachkapelle zur „Kühlen Rast“, Gerlos Gmünd, errichtet 1929

Kriegerdenkmal bei der Pfarrkirche Gerlos

 

Ginzling:         Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“, Naturparkhaus mit der Ausstellung „Gletscher.Welten“ und einer Alpinbibliothek

Schlegeis Alpenstraße, nähere Infos unter Tel. 05285/6760

 

Hart:                 Pfarrkirche Hl. Bartholomäus, Marienkapelle mit Kreuzwegstationen, höchster Schleierwasserfall des Zillertales

 

Hippach/Ramsau: Ramsauer Kirche „Mariä-Sieben-Schmerzen“, Laimacher-, Keilkeller- und Talbach-Wasserfall, Kapelle Burgschrofen, Mühle in Schwendau, Kunstfluss entlang vom Ziller, Strasser-Häusl in Laimach, div. Schapsbrennereien, Info unter Tel. 6760

 

Kaltenbach:     Hubertuskapelle an der Zillertaler Höhenstraße

Maria Heimsuchung-Kapelle am rechten Ufer des Kaltenbaches

Kaltenbacher Wasserfall; vom Zentrum in ca. 30 Gehmin. zum Wasserfall mit 30m Höhe, Schwierigkeitsgrad der Wanderung: mittel

 

Mayrhofen:      Mayrhofner Pfarrkirche, der Gottesmutter geweiht mit „Rose von Jericho“: Deckengemälde von Max Weiler, Mayrhofner Waldfriedhof: Der Waldfriedhof am Rande des Scheulingwaldes wurde vom Österreichischen Gemeindebund „als der schönste Waldfriedhof Österreichs“ ausgezeichnet

Alte Bauernhäuser im Ortsteil Dorf Haus und in Brandberg, unter Denkmalschutz stehen das Gratzer-Haus im Ortsteil Dorf Nr. 767 und das Wirtshaus zum Griena Nr. 768

Karg Haus (Scheulingstr.): Außengestaltung durch die Tiroler Künstlerin Patricia Karg

Wassernaturspielplatz „Brindlang“

Burgstallschrofenkapelle in Burgstall

Alpenrelief in Europahaus, Info unter Tel. 05285/6760

Stauseen, Zillergrund-, Stillupspeicher, Info unter Tel. 05285/6760

 

Ried:                Kreuzweg, von der Riedbachbrücke aus führt der 1998 errichtete Kreuzweg in 14 Stationen am Bach entlang und durch den Wald bis zur Riedbergkapelle. Die Bildstationen stammen vom heimischen Künstler Hermann Wildauer.

Riedberg Kapelle, vom Zentrum über den Ortsteil „Taxach“ entlang der Straße oder über den Forstweg in ca. 30 Min. zur Waldkapelle

Pfarrkirche; erbaut 1773 bis 1779, ist Johannes dem Täufer geweiht. Die letzte große Renovierung erfolgte 1987 bis 1989.

 

Schlitters:        Pfarrkirche Hl. Martinus mit Deckengemälden, Nepomukkapelle, Kranbatkapelle, Schlitterer Wasserfall

 

Strass:             Pfarrkirche zum Hl. Jakobus d.Ä. im Zentrum

Wallfahrtskirche Maria Brettfall mit ganzjähriger Krippe mit Figuren aus dem 19. Jhdt.

 

Stumm:             Pfarrkirche St. Rupert; die Kirche wird 1414 erstmals urkundlich erwähnt, geweiht dem Hl. Rupert. Barockes Deckengemälde von Christoph Anton Mayer, weiters besitzt die Pfarrkirche Reliefs des älteren Nißl aus dem Jahre 1765. Offen: tägl. 09.00-18.00 Uhr, Dorf 15, Tel. 05283/2225

Schloss Stumm wurde um 1550 erbaut und wechselte mehrmals die Besitzer (Geschützgießer Gregor Löffler, Grafen Spaur, Grafen Lodron, Fam. Carla von Braun v. Stumm). Besichtigung ist nicht möglich!

Stephan Eberharter Denkmal

 

Tux:                  Pfarrkirche in Lanersbach, die Kapellen in Vorderlanersbach und Hintertux, Barbarakapelle auf dem Gelände des ehemaligen Magnesitwerkes bei der Schrofenalm (1.700 m)

Tuxer Mühle in Juns, von 19.06.-29.09. jeden Mo 13.00-16.00 Uhr in Betrieb

Schleierwasserfall in Hintertux

Spannagelhöhle am Hintertuxer Gletscher, ganzjährig offen

Natur Eis Palast am Hintertuxer Gletscher, ganzjährig offen

Bauernhofsiedlung im Gemais, Vorderlanersbach

Mehlerhaus in Madseit, Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert, offen: jeden Mo und Fr 07.07.-29.09. von 13.00-18.00 Uhr, Ausstellung „150 Jahre Erstbesteigung Olperer“. Auskünfte im Tourismusverband, Tel. 05287/8506

Panoramaterrasse am Hintertuxer Gletscher (3.250 m) mit atemberaubendem Rundblick vom Großglockner bis zu den Dolomiten, der Ortlergruppe und der Zugspitze. Auffahrt mit dem Gletscherbus3 – der wohl spektakulärsten Seilbahn der Alpen, die Auffahrt zur Panoramaterrasse ist “barrierefrei” – Österreichs höchstgelegener Personenaufzug bringt Kinderwagen und Rollstuhl auf die Panoramaterrasse.

Das Alte Jöchlhaus in Madseit mit einem Mindestalter von 600 Jahren ist eines der ältesten untersuchten Bauernhäuser in Nordtirol, Besichtigung der Bergkristallwerkzeuge vom Riepenkar, die aus der Steinzeit stammen, offen: Mi 15.00, Do 10.30 Uhr, Tel. 05287/87668, office@dasaltehaus.at. Eintritt: EUR 8,–, Kinder in Begleitung der Eltern oder Großeltern gratis. Jeden Do um 16.30 Uhr gibt es eine Sagenstunde in der urigen Küche des Alten Hauses. Erzählt werden die schönsten Sagen und Mythen der Alpen. Eintritt: EUR 5,– pro Person, Kinder in Begleitung der Eltern oder Großeltern frei!

 

Uderns:           Pfarrkirche Hl. Briktius, Statuen aus dem 18. Jh. von Franz Xaver Nißl

Kapellenweg (Thurnhaus-, Anna- und Plunggenkapelle)

 

Zell am Ziller:  Dekanatspfarrkirche zum Hl. Vitus

Wallfahrtskirche Maria Rast: Wanderung zur 1738 in prachtvollster Aussichtslage oberhalb von Zell am Hainzenberg

Herz-Jesu-Kapelle am Zellberg (1841 errichtet): Kreuzweg mit 14 Stationen, gemütliche Wanderung, die an der St. Josef-Kapelle vorbeiführt

Kaiserdenkmal, Unterdorf 2, vor dem Gerichtsgebäude: Erinnert an den Besuch Kaiser Franz I. zur der Vereinigung des Zillertales mit Österreich

Knappensäule: Eine schlichte Marienstatue an der oberen Gerlosstr., von Bergleuten zum Dank für den Schutz der Muttergottes beim gefährlichen Goldabbau errichtet

Talbach Wasserfall: Der Wasserfall liegt zwischen Laimach und Zellberg und kann im Zuge einer gemütlichen Wanderung in ca. 45 Min. von Zell aus erreicht werden

Holzweg (Zellberg): Kreuzweg – 14 Stationen zeigen das Leiden Jesu (ca. 45 Gehmin.)

 

Kramsah:         Museumsfriedhof, Sammlung alter Grabkreuze „Lustiger Friedhof“

 

  1. TIROLERABENDE; tyrolean evenings; soirées tyroliennes:

 

Fügen:             Jeden Do (01.06.-28.09.) Tiroler Abend in der Festhalle mit einer Tiroler Brauchtumsgruppe und einer Jodlerin ab 20.30 Uhr, Eintritt mit Gästekarte EUR 8,–/Pers., ohne Gästekarte EUR 9,–/Pers., Kinder EUR 4,–, Gruppenreservierungen beim Tourismusbüro,
Tel. 05288/62262

Mayrhofen:      Tiroler Abend mit den Ursprung Buam im Europahaus, Beginn: ab 20.30 Uhr, Einlass: 20.00 Uhr, Erwachsene EUR 16,50, Kinder bis 5 Jahre Frei, Kinder 6-15 Jahre EUR 8,– Termine: 26.07., 16.08., 23.08., 30.08., 13.09., 20.09., 27.09., Infos unter
Tel. 05285/6760

 

Stummerberg:  Jeden Di, Do und Sa: Tiroler Abend oder Stimmungsabend im Gasthof Jägerklause ab 20.30 Uhr, Tel. 05283/2793

 

Tux:                  Tuxer Brauchtumsabend mit Bauernmarkt am 27.09. ab 20.30 Uhr im Tux-Center, (Bauernmarkt ab 19.30 Uhr), Kartenreservierung im TVB, Tel. 05287/8506 oder info@tux.at

 

Uderns:           Jeden Fr Original Tiroler Heimatabend mit der Brauchtumsgruppe D’Alpler Schwaz und die Zillertaler Vagabunden ab 20.30 Uhr im Hotel Pachmair, Tel. 05288/62521, Eintritt EUR 5,– pro Person

 

  1. VOLKSBÜHNEN, -THEATER;

amateur folk theater; théâtre populaire:

 

Aschau:           Die Volksbühne Aschau präsentiert: „der Zillertaler“, Termine: 15.07., 16.07., 20.07., 21.07., 27.07., 28.07., 30.07., 01.08., 03.08., 04.08., 06.08., 07.08., 08.08., 14.08., 15.08., im Theatersaal beim Gemeindehaus, Infos unter Tel. 0680/2212741

 

Finkenberg:    Die Volksbühne Finkenberg präsentiert: „Die fromme Helene“, eine Komödie von Cornelia Willlinger. Termine: Jeden Mi ab ca. Anfang August – lt. Anschlag, um 20.15 Uhr. Kartenreservierung unter
Tel. 05287/8506 oder info@tux.at, Eintritt: Erw. EUR 8,–, Kinder EUR 4,– . Restkarten sind an der Abendkassa ab 20.00 Uhr erhältlich.

 

Mayrhofen:      Die Volksbühne Mayrhofen präsentiert: „Kua Ruah auf der Kur“, Premiere am 25.07., weitere Termine: 01.08., 08.08., 15.08., 22.08., 29.08., 05.09., 12.09., 19.09. im Europahaus, Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: EUR 10,–, Kinder EUR 5,–; Infos und Tickets unter
Tel. 05285/6760

 

Stumm:             Stummer Schrei Theaterstück Märzengrund: 20.06., 22.06., 30.06., 01.07., 07.07., 08.07., 11.07., 13.07., 18.07., 19.07. im Festival Stadl, Komödie „die Bibel“ im Festival Stadl am 09.07.2017

 

Tux:                  Volksbühne Tux: „Der Himmel wartet nit“, einer Komödie in drei Akten von Markus Scheble und Sebastian Kolb im Tux-Center in Lanersbach; Termine: Premiere 12.07., 19.07., 02.08., 16.08., 30.08. und 06.09.2017 um 20.30 Uhr, Kartenreservierung im TVB
Tel. 05287/8506 oder info@tux.at, Eintritt: Erw. EUR 10,–, Kinder EUR 5,– (bis 15 Jahre). Restkarten sind an der Abendkassa ab 20.00 Uhr erhältlich.

 

Uderns:           Steudltenn Festival: 18.04.-30.07.2017 mit verschieden Theateraufführungen, Musikaufführen und die Steudler Markttage. Egal ob für groß und klein, hier werden alle Altersklassen angesprochen

 

 

Sonstige Veranstaltungen

miscellaneous events; manifestations diverses

 

  1. FRÜHSCHOPPEN, DÄMMERSCHOPPEN; morning concert,

early evening concert; concerts matinaux, concerts vésperaux:

 

Gerlos:            jeden So: Alm-Frühschoppen mit Live Musik auf der Schwarzachalm im Schwarzachtal, Beginn: ab 11.45 Uhr, Tel. 0676/3354954

 

Mayrhofen:      Hotel Berghof, tägl. Dämmerschoppen mit versch. Zillertaler Musikgruppen, vom 08.06.-10.09. ab 17.00 Uhr, Infos unter
Tel. 05285/62254

tägl. Dämmerschoppen im Brückenstadl, Tel. 05285/62232

 

Zell am Ziller:  Hausmusik im Alpengasthof Hirschbichlalm auf 1.840 m an der Zillertaler Höhenstraße, Eintritt frei, Tel. 0664/1509299

Hausmusik im Almgasthaus Zellberg Stüberl, tägl. zur Mittagszeit mit Gerhard und Söhnen auf 1.835m an der Zillertaler Höhenstraße/Zellberg, Tischreservierungen unter Tel. 0664/3410318

 

Tux:                  jeden So im Kasermandl ab 16.00 Uhr, Tel. 05287/86882

 

  1. HÜTTENABENDE; mountain hut evenings; soirées folkloriques:

 

Ginzling:         Hüttenabende auf Anfrage auf der Tristenbachalm, Tel. 05286/20032

Hüttenabende auf Anfrage auf Innerböden, Tel. 05285/5245

Hüttenabend auf der Klausenalm, Tel. 05286/5252

 

Tux:                  jeden Fr Hüttenabend mit Live Musik ab 20.00 Uhr in der Bergfriedalm (04.07.-24.09.), Tel. 05287/87239-33

jeden Do im Kasermandl ab 21.00 Uhr, Tel. 05287/86882

 

Zell am Ziller:  Hüttenabend auf Anfrage im Alpengasthof Hirschbichlalm auf 1.840 m an der Zillertaler Höhenstraße/Zellberg, Tel. 0664/1509299

 

  1. KUTSCHENFAHRTEN; carriage rides; promenades en calèches:

 

Aschau:           Fehlehof, Michael Gruber, Tel. 0664/2325803

 

Finkenberg:    Finkenberger Sattel, Dornau 312, Tel. 05285/63350

 

Fügen:             Hanserbauer, Fam. Huber, Tel. 05288/62210

Watscherbauer, Fam. Egger, Hauptstr. 64, Tel. 0664/3726859

 

Hippach/Ramsau:                          Reitstall Kiendlerhof, Fam. Neuner, Tel. 05282/3660

Mayrhofen:      Reitstall Finkenberger Sattel, Rauchenwald 657, Tel. 05285/63350

 

Stumm:             Fam. Wechselberger, Dorfstr. 35, Tel. 05283/2425

 

Strass:             Gasthof Knapp, Tel. 05244/62104

 

  1. SONSTIGE VERANSTALTUNGEN;

other entertainments; autres manifestations:

 

Hippach/Ramsau:                          Tägl. Tanz- und Unterhaltungsabende in div. Hotels und Restaurants, Info unter Tel. 05285/6760

 

Mayrhofen:      Tägl. Tanz und Unterhaltung in div. Hotels und Restaurants, siehe Veranstaltungskalender (Morgenpost), Infos unter Tel. 05285/6760

Am. 06. und 20. jeden Monats Fotoclub Zillertal Treffen im alten Schulhaus Mayrhofen, Beginn 20.00 Uhr

 

Stummerberg:  Jeden Di, Do und Sa: Tiroler Abend oder Stimmungsabend im Gasthof Jägerklause ab 20.30 Uhr, Tel. 05283/2793

 

 

Interessante Ausflugsziele

in der Umgebung

 

interesting destinations/attractions from the surrounding;

activités dans les environs

 

  1. AUSSTELLUNGEN, MUSEEN;

exhibitions, museums; expositions, musées:

 

Absam:             Salzbergmuseum, Tel. 05223/42517

 

Maurach:         Achenseer Museumswelt, Tel. 0664/1026424

 

Achenkirch:    Heimatmuseum Sixtenhof, Tel. 05246/6508

 

Eben:               Notburgamuseum in Eben, Tel. 05243/5227

 

Achensee:       ARS Alpin Achensee, eine Kunstpromenade: Maler, Bildhauer, Literatur

 

Alpbach:          Bergbaumuseum in Inneralpbach, Tel. 05336/5012

 

Brixlegg:          Bergbau- und Hüttenmuseum, Römerstr. 30, Mo, Mi, Fr, Sa 10.00-16.00 Uhr

 

Fulpmes:         Schmiedemuseum, Tel. 05225/2411

 

Hall i. T.:          Bergbaumuseum, Tel. 05223/6269

Haller Stadtmuseum, Tel. 05223/56269

 

Innsbruck:       Tiroler Landesmuseen: www.tiroler-landesmuseen.at

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Museumstr. 15, kunstgeschichtlicher und historischer Rundgang durch das Land Tirol von der Steinzeit bis in die Gegenwart, Tel. 0512/59489-9, Di-So 09.00-17.00 Uhr

Museum im Zeughaus, Zeughausgasse, Typisches der Kulturgeschichte Tirols aus verschiedenen historischen Epochen, Tel. 0512/59489-313, Di-So 09.00-17.00 Uhr

Tiroler Volkskunstmuseum, Universitätsstr. 2, Tiroler Trachten, eine umfangreiche Krippenausstellung und historische Stuben, Tel. 0512/59489-510, Mo-So 09.00-17.00 Uhr

Hofkirche, Universitätsstr. 2, berühmtes Grabdenkmal Kaiser Maximilians I. von 28 überlebensgroßen Bronzefiguren flankiert, Tel. 0512/59489-510, Mo-Sa 09.00-17.00 Uhr, So, Feiertag 12.30-17.00 Uhr

Das Tirol Panorama mit Kaiserjägermuseum, Bergisel 1-2, Inszenierung Tirols mit dem berühmten Innsbrucker Riesenrundgemälde als Hauptattraktion, Tel. 0512/59489-611, Mi-Mo 09.00-17.00 Uhr, Di geschlossen

Grassmayr‘s Glockenmuseum, Leopoldstr. 53, Tel. 0512/594160

Tiroler Museumbahnen, Pater-Reinisch-Weg 4

Kunsthistorisches Museum im Schloss Ambras, Tel. 01/52524-4802

Museum Goldenes Dachl, Tel. 0512/58738029

Radiomuseum, Krahvoglstr. 19, 0512/2170

Alpenvereinsmuseum, Tel. 0512/59547-19

Stiftsmuseum Willten

Alpenzoo, Weiherburggasse 37, Tel. 0512/292323, www.alpenzoo.at

 

Jenbach:         Achenseebahnmuseum im Heimatmuseum, Tel. 05244/63969

 

Kramsach:       Museum Tiroler Bauernhöfe, Tel. 05337/62636, offen: tägl. 09.00-18.00 Uhr

Museumsfriedhof, Sammlung alter Grabkreuze „Lustiger Friedhof“, Hagau 80

 

Oberperfuss:   Peter-Anich-Museum, Tel. 05232/81303

 

Pill bei Schwaz:                              Schnapsmuseum beim Hotel Plankenhof, Tel. 05242/641950

 

Rattenberg:     Augustinermuseum mit sarkalen Kunstobjekten, Tel. 05337/63321, offen: tägl. 10.00-17.00 Uhr

Handwerkskunst-Museum in den Nagelschmiedhäusern,
Tel. 0664/8562191

 

Schwaz:           Feuerwehrmuseum, Haus der Völker, Stadtmuseum

Motorrad-Museum Motorbär, Hermine-Berghofer-Str. 44,
Tel. 05242/63830

Haus der Völker, Tel. 05242/66090, tägl. 10.00-18.00 Uhr, Führungen oder Sondervereinbarung auf Anfrage

 

Telfs:                Tiroler Bergbauernmuseum, Tel. 05262/65949

Terfens:           Haus steht Kopf, Stublerfeld 1, Tel. 0676 6306840

Schmetterlingshaus, Stublerfeld 2, Tel. 05242/21717

 

Wattens:          Swarovski Kristallwelten, www.swarovski-kristallwelt.com

Schreibmaschinenmuseum, André-Angerer-Gasse, Di-Sa 14.00-17.00, Do 14.00-18.00 Uhr, Tel. 05224/54687

Heimatmuseum, Tel. 05224/235577

 

Wildschönau: 1. Tiroler Holzmuseum in Auffach

 

Weerberg:       Museum Rablhaus, Kirchgasse 17

 

  1. BAUERNMÄRKTE, BAUERNLÄDEN; farmers market, farmers

products; marchés paysans, magasin à la ferme:

 

Brixlegg:          jeden 1. Sa im Monat beim Herrnhausplatz von 08.30-12.00 Uhr

Schwaz:           jeden Sa am Pfundplatz von 08.30-11.30 Uhr

 

Hall:                 jeden Sa am oberen Stadtplatz von 09.00-13.00 Uhr

 

  1. BESICHTIGUNGEN, ERLEBNISSE;

visits and experiences; visites et aventures:

 

Achensee:       Pertisau: Vitalberg, Ölschiefer-Schaubergwerk, Tel. 05243/5260

Achenseeschifffahrt, Tel. 05243/5253

Karwendelbergbahn, Tel. 05243/532626

Maurach: Rofanseilbahn, Airrofan, Tel. 05243/5292

 

Alpbach:          Alpbachtaler Sommerbahnen, Tel. 05336/5233

 

Angerberg:      Einzige „Eis- und Tropfsteinhöhle“ in Tirol, Tel. 05332/6305

 

Aurach:            Wildpark Aurach, Tel. 05356/5251

 

Ebbs:                Raritätenzoo, Kruckweg 20, Tel 0664/3002600

Haflingergestüt, Tel. 05373/2210

 

Erl:                   Passionsspiele Erl, Tel. 05373/8139

 

Innsbruck:       Alpenzoo, Weiherburggasse 37, Tel. 0512/292323, www. alpenzoo.at

Nordpark: Hungerburgbahn und Nordkettenbahnen, Tel. 0512/293344

Hubschrauberrundflüge ab Flughafen Innsbruck, Karwendelgebirge, Stubaier Alpen, Seefeld Hohe Munde, Info: Manuela Huber,
Tel. 0699/12925710

Kaiserliche Hofburg, Tel. 0512/587186

Botanischer Garten, Tel. 0512/507-5910

Berg Isel Sprungschanze, Tel. 0512/589259

 

Jenbach:         Achenseebahn, Tel. 05244/62243

Kramsach:       Glasfachschule Mariathal, Tel. 05337/62623

Bergbahnen Kramsach, Tel. 05337/62563

 

Krimml:            Wasserwunderwelt bei den Wasserfällen, Tel. 06564/20113

 

Kundl:              Tirols einzige Steindreherei, Fa. Sandbichler, Tel. 05338/7401

 

Kufstein:          Peter-Anich-Planetarium

Heldenorgel auf der Festung, größte „Freiorgel“ der Welt

 

Pillerseetal:     Erlebnispark Familienland Pillerseetal, St. Jakob im Haus,
Tel. 05354/88333

 

Rattenberg:     Kisslinger Kristallglas – Glasbläser, Gravurwerkstätte, Glasmalerei,
Tel. 05337/641428

 

Schwaz:           Silberbergwerk – Schaubergwerk, Tel. 05242/72372

Zeiss Planetarium, Tel. 05284/72129

„Schwazer Sommerkonzerte 2017“ vom 17.07.-23.08.2017 in der Schwazer Stadtpfarrkirche oder im Franziskanerkloster, Infos unter Tel. 05242/63240

Stadtgalerien, neues Einkaufszentrum

 

Terfens:           Haus steht Kopf, Stublerfeld 1, Tel. 0676/6306840

Schmetterlingshaus, Stublerfeld 2, Tel. 05242/21717

 

Vomp:              Stift Fiecht, Wallfahrtskirche St. Georgenberg

 

Waidring:        Triassic Park, Alpegg 10, Tel. 05353/53300, www.triassicpark.at; Rein in die Gondel, rauf in die Urzeit. Der Erlebnispark in den Tiroler Bergen zeigt jede Menge Wissenswertes rund um Dinosaurier und eine längst vergessene Zeit.

 

  1. BURGEN, SCHLÖSSER;

castles, palaces; châteaux, bourgs:

 

Brixlegg:          Schloss Matzen

Buch bei Jenbach:                         Rottenburg

Hall i. T.:          Burg Hasegg mit Münzturm

Innsbruck        Schloss Ambras

Kufstein:          Festung mit Heldenorgel

Mariastein:      Schloss und Wallfahrtskirche

Münster:          Burg Lichtenwerth, Schloss Neumatzen (Lipperheide)

Rattenberg:     Burgruine

Reith i.A.:         Burg Kropfsberg

Jenbach:         Schloss Tratzberg

Schwaz:           Schloss Freundsberg

Strass:             Schloss Rotholz

Volders:           Schloss Friedberg, Schloss Aschach

Vomp:              Schloss Siegmundslust

 

  1. CASINOS:

 

Innsbruck:       im Hotel Scandic Crown, Tel. 0512/5870400

Seefeld:           im Hotel Karwendelhof, Tel. 05212/2340

 

  1. SEHENSWÜRDIGKEITEN; sights; sites touristiques:

 

Achensee:       größter See Tirols, Schifffahrt, Tel. 05243/5253

Hall:                 Altstadt, Tiroler Heimatwerk

Damenstift „Töchter d. Hl. Herzens Jesu“

Innsbruck:       Goldenes Dachl, Altstadt, Stift Wilten

Dom zu St. Jakob, Hofburg, Stadtturm, Triumphpforte

Krimml:            Krimmler Wasserfälle mit 380 m die höchsten Europas

Rattenberg:     mittelalterliche Stadt, Pfarrkirche, Notburga-Grotte und Kapelle

Schwaz:           Pfarrkirche, Fuggerhaus, Altstadt, Franziskanerkloster

Stans:              Wallfahrtskirche St. Georgenberg, Wolfsklamm, Stift Fiecht

Wipptal:           Europabrücke

 

  1. WALLFAHRTSORTE;

pilgrimage destinations; lieux de pèlerinage:

 

Absam:             Gnadenwald: „St. Michael“

Brixlegg:          „Maria Hilf“

Eben/Achensee:                             „Hl. Notburga“

Fügen:             Pankrazberg: „Marienbergl“

Fügenberg:     „St. Pankraz“

Hainzenberg:  „Maria Rast“

Hall i. T.:          „St. Nikolaus Waldaufkapelle“

Hart                  „Maria-Reinigung“

Innsbruck:       „Dom zu St. Jakob“ „Mariahilf-Gnadenbild“

„Heiligwasser“

„Höttinger Bild“

Wilten „Unsere liebe Frau unter den vier Säulen“

Kirchbichl:       „Mariahilf auf dem Grattenbergl“

Kramsach:       Mariathal: „Zur schmerzhaften Muttergottes“

„Unsere liebe Frau vom Berge Karmel“

Kufstein:          Kleinholz: „Maria Heimsuchung“

Thierberg: „Johannes der Täufer“

Kundl:              „St. Leonhard auf der Wiese“

Mariastein:      „Unsere liebe Frau Maria Geburt“

Mötz:                Locherboden: „Maria Hilfe der Christen“

Maria Waldrast:                              „Maria Heimsuchung“

Münster:          Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“

Rattenberg:     St.-Augustin-Kirche „Zu den sieben Schmerzen Mariens“

Stams:              Heiligblut-Kapelle „Maria vom guten Rat“

Stans:              St. Georgenberg: „Maria Heimsuchung“

Strass              „Maria Brettfall“

Thaur:              Romedikirchl, „Peter und Paul“

Volders:           „Schmerzhafte Muttergottes“

Vomp:              „Zur Schmerzhaften Muttergottes am Kreuzbichl“

Wildschönau: „Zum hl. Antonius in Oberau“

Zell:                  „Seliger Engelbert Kolland“